Moderne Betriebe erfordern laufend einen aktuellen Kenntnisstand der Prozessdaten. Die Daten müssen mobil genauso wie lokal verfügbar sein. Mit unseren Monitoring- und Cloud-Lösungen bieten wir ein entsprechendes Werkzeug dafür an.

Um Produktionsqualität gleichbleibend zu gewährleisten oder zu verbessern, werden historische Daten benötigt. Für die Speicherung der Produktionsdaten stellen wir Cloud-Services und Data-Center zur Verfügung. Wir bieten skalierbare Systeme an, die sowohl zur Betriebsdatenerfassung als auch zur Verarbeitung von Big-Data geeignet sind.

Vom örtlichen Bedienpersonal bis hin zum Management müssen Produktionsdaten transparent zur Verfügung stehen. Mit unserem benutzerfreundlichen und skalierbaren Monitoring sind die Daten schnell und transparent zum Abruf bereit. Dafür können unterschiedliche Berechtigungsstufen festgelegt werden.


Monitoring

Mit unseren Monitoringsystemen werden aktuelle Prozess- und Betriebsdaten visualisiert. Klar und transparent dargestellte Datenpunkte ermöglichen dem Benutzer ein sicheres Bedienen. Bei vernetzten Lösungen bieten wir Multiuserfunktionen mit feingliedrigen Berechtigungsstufen.

Unsere Lösungen für den Bereich Monitoring werden fortlaufend in der Funktionalität erweitert. Von einzelnen Maschinen bis hin zu komplexen zentralen oder verteilten Anlagen visualisieren wir Betriebsdaten und Parameter. Grafische Oberflächen oder cloudbasierte Lösungen wie das Mobile Control Center MCC bieten die Plattform dafür.


Remote-Lösungen

Um die Rückverfolgbarkeit von Produktionsdaten zu gewährleisten, sind Produktionsleitsysteme (Manufacturing Execution Systems — MES) notwendig. MES speichern und verwalten Daten und übergeben diese aufbereitet an vertikale Ebenen. Es werden sowohl die übergeordnete Unternehmensebene (ERP) als auch die untergeordnete Prozessleitebene (SCADA, SPS) versorgt.

Sind die Ressourcen für ein hausinternes Produktionsleitsystem nicht vorhanden, werden Remote-Lösungen eingesetzt.


Big-Data

In der automatisierten Fertigung gehören historische Daten zum Gehirn der Anlage. Im Data Center werden alle benötigten Parameter fortlaufend gespeichert. Mit den gewonnen Daten werden Analysen durchgeführt und Trends ermittelt, die wiederum qualitativ aufbereitet und den Entscheidungsträgern zur Verfügung gestellt werden.

Wir stellen dafür entsprechende Cloud-Services bereit. Durch unseren Service entfallen für den Betreiber die Aufwendungen für eine entsprechende lokale Infrastruktur. Das Mobile Control Center MCC speichert Daten auf sicheren unternehmenseigenen Servern. Diese stehen rund um die Uhr und endgeräteunabhängig zur Verfügung.


3D-Bedienoberflächen

Mit der Prozessvisualisierung werden komplexe Anlagen und Maschinen bedient und gemanagt. Für das Bedienpersonal ist eine vollumfängliche und detaillierte Darstellung der aktuellen Prozessdaten in Echtzeit erforderlich. Die Herausforderung besteht darin, die nötigen Informationen übersichtlich, transparent und detailliert darzustellen sowie die Maschine intuitiv bedienbar zu machen. Betriebsstörungen müssen der Dringlichkeit entsprechend erkennbar sein und den Bediener zum Handeln veranlassen.

Mit unseren 3D-Bedienoberflächen visualisieren wir Anlagen und Maschinen als räumliches Modell. Der angezeigte Detaillierungsgrad kann von der Übersicht  bis zur Einzelansicht der Aktoren und Sensoren gewählt werden. Unterschiedliche Module für Steuerung, Regelung, Alarmverwaltung und Trendanalysen garantieren eine gezielte Bedienung der Anlagen und Maschinen. Datenwerte werden in Echtzeit angezeigt. Für standortübergreifende Anforderungen bieten wir entsprechende Remote-Lösungen an.


Human Machine Inteface — HMI

Human Machine Interfaces (HMI) sind meist Bedienpanele direkt an der Maschine oder Anlage. Unter oft rauen Umgebungsbedingungen muss die Bedienbarkeit intuitiv, detailliert und sicher sein. Das HMI dient im Betrieb dem Maschinenführer und im Servicefall dem Techniker als Schnittstelle zur Maschine. Dementsprechend müssen HMI ein Berechtigungssystem beinhalten.

Unsere HMI–Lösungen werden direkt auf die jeweilige Anforderung abgestimmt. Mit skalierbaren und erprobten Modulen ist eine intuitive sowie sichere Bedienung gewährleistet. Die Anbindung an über- und untergeordnete Systeme erfolgt über Industrial Ethernet.