Automatisierung ist ohne entsprechende SPS-Hardware, Energieverteilung, Leitungen und Netzwerke nicht möglich.

Grund genug für uns, in jedem Projekt ein stabiles Fundament für die SPS-Systemtechnik zu bauen.

Gut geplante Anlagen erhöhen die Betriebssicherheit und sind leicht zu adaptieren.


Elektroplanung

Professionelle Elektroplanung beginnt mit einer sorgfältigen Analyse der Anforderung. Wir erstellen detaillierte Pflichtenhefte mit einem klaren Konzept. Dabei agieren wir zukunftsorientiert und wägen in der Planung bereits Betriebssicherheit, Wartung und Erweiterungsfähigkeit zu einem sinnvollen ökonomischen Zielergebnis ab.

Eine derart durchdachte Herangehensweise spart über die Lebenszeit der Anlage Zeit und Geld. In der Ära von Industrie 4.0 werden diese Faktoren umso wichtiger, da der Lebenszyklus von Produkten und Fertigungslinien stark sinken wird. Wer im Wettbewerb bestehen will, muss seine Produktion just in time umstellen können.


Inbetriebnahme

Die Inbetriebnahme ist ein wesentlicher Meilenstein in der Automatisierung. Die Funktionen werden von der Konstruktion in die Realität übertragen. Letzte Adaptierungen müssen rasch, flexibel und genau erfolgen, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten. Hier beweist sich die Konstruktion in der Praxis.

Unsere 4D-Konstruktion verkürzt die Inbetriebnahme, da wir die Maschinendaten im Vorfeld kennen. Stillstandszeiten in der Fertigung sind daher minimiert und die Einsatzbereitschaft maximiert. Notwendige und kurzfristige Änderungen werden von uns mit größtmöglicher Sorgfalt durchgeführt.


Safety-Software

Personenschutz (Safety) für Bediener und Maschine ist besonders wichtig. Schäden durch nicht sorgfältig geplante Anlagen können irreparabel sein. Mit der Safety-Technologie und entsprechender Programmierung sind die Funktionen für die Sicherheitseinrichtungen gewährleistet.

Wir programmieren „safety“ auf höchstem Niveau. Wir wagen hier keine Experimente, sondern arbeiten ausschließlich mit sorgfältig erprobten Konzepten. Nach der Programmierung werden die Funktionen zudem auf Ausfallsicherheit geprüft. Unsere Maschinen sind CE-konform.


SPS-Software

Die speicherprogrammierbare Steuerung bildet die Schnittstelle zwischen Automatisierung (Programmierung) und den mechanisch aktiven Teilen (Aktoren, Sensoren, Antriebe, etc.). Somit ist die SPS das wichtigste Bindeglied in der Automatisierungskette. Wir schreiben dieser Schnittstelle eine hohe Bedeutung zu und programmieren diese nachvollziehbar klar strukturiert.

Wir arbeiten nicht nach Schema F, aber mit Struktur. Eine klare Bezeichnung, eindeutige Begriffe und nachvollziehbare Dokumentation geben uns die Möglichkeit, Fehler von vornherein auszuschließen. Die Grundstruktur ist reproduzierbar und auf jede Anlage skalierbar. So erweitern wir ganz automatisch den technischen Horizont und können aus den Erfahrungen für ähnliche Anforderungen schöpfen.

Bei der Auswahl der Komponenten machen wir keine Kompromisse und verlassen uns auf langjährige Partner wie Siemens. Qualität der Bauteile und die professionelle Verknüpfung von Hardwarekomponenten mit der Programmierebene ist im Servicefall die beste Kombination.


Schaltschrankbau

Schaltschränke und Schaltanlagen sind Basis für die Maschinenansteuerung. Hohe Verfügbarkeit, Betriebssicherheit und leichte Wartung sind hier besonders wichtig. Mit einer abgestimmten Auswahl an Standardprodukten, passgenau für die Applikation, stellen wir einen reibungslosen Betrieb sicher.

Die Herstellung und Montage erfolgt hausintern. Unsere Spezialisten bauen Lösungen von kleinen Tableaus bis hin zu großen Schaltschrankanlagen. Mit dem hohen Qualitätsanspruch unsererseits und der Einzelprüfung vor der Auslieferung gewährleisten wir zuverlässige Systeme.